Junge Fluglehrer heben ab

Seit dieser Saison können wir mit Stolz zwei junge Fluglehrer in unseren Reihen begrüßen. Konstantin und Andreas haben im März Ihre Prüfung zum Segelfluglehrer erfolgreich abgeschlossen. Beinah ein Jahr haben sie sich zuvor theoretisch und fliegerisch darauf vorbereitet.

Beide haben die Fliegerei bei uns im Verein im frühen Teenageralter erlernt und konnten seitdem nicht mehr damit aufhören. Nachdem Andreas bereits auf Meisterschaften Erfolge erzielen konnte, engagiert sich Konstantin seit mehreren Jahren sowohl auf Vereins- als auch auf Landes- und Bundesebene in verschiedenen Gremien. Fluglehrer werden, fanden beide nach über 10 Jahren Flugerfahrung, ist der nächste logische Schritt, da nur so dieses faszinierende Hobby in die nächste Generation getragen werden kann.

Neben den beiden unterrichten bei uns noch neun weitere Fluglehrer die aktuell 18 Flugschüler. Alle unsere Fluglehrer unterrichten ehrenamtlich, so dass für die Schüler lediglich die normalen Fluggebühren anfallen. Bei der 3-stufigen Ausbildung zum Segelflugpiloten sitzt der Fluglehrer im doppelsitzigen Segelflugzeug zunächst auf dem hinteren Sitz. Beide Sitze sind mit den genau gleichen Bedienelementen und Instrumenten ausgestattet, so dass der Fluglehrer jederzeit das Geschehen beobachten und ggf. eingreifen kann. Im zweiten und dritten Ausbildungsabschnitt fliegt der Schüler dann vermehrt in einsitzigen Flugzeugen und wird vom Lehrer über Funk vom Boden aus angeleitet.

Wer dieses einmalige Hobby nun ebenfalls ausüben oder zunächst einmal seine Heimat aus der Luft betrachten möchte, ist jedes Wochenende herzlich bei uns auf dem Flugplatz Jena-Schöngleina willkommen.

Der Vorstand des Fliegerklub Carl Zeiss Jena

Die zwei neuen Fluglehrer des Fliegerklubs Konstantin (ganz links in rot) und Andreas (ganz rechts in blau) mit ihren beiden ersten Flugschülern Frithjof (Mitte links) und Michael (Mitte rechts).